ASV Nidda
ASV Nidda - Angelsportverein Nidda und Umgebung 1959 e.V.

Eichelbach

Seit kurzem können unsere Mitglieder den Eichelbach von seiner Mündung in die Nidda im Stadtteil Eichelsdorf bis zur Kreisgrenze zum Vogelsbergkreis auf einer Länge von 3,5 Kilometern befischen. Der Eichelbach ist der größte Nebenbach in unserem Pachtgebiet der Nidda und zeichnet sich durch seine naturnahen Verlauf im landschaftlich reizvollen Eichelbachtal, einem der schönsten Täler des Vogelsbergs, aus.

Trotz seiner geringen Größe ist eine gute Fischerei auf Bachforelle möglich. Es darf nur mit einer Rute mit Kunstköder und ohne Drilling gefischt werden. Auch gilt die gleiche Sperre wie in der Forellenstrecke der Nidda in der Zeit vom 15. Oktober bis zum 31. März. Bitte nicht unnötig waten, da neben Mühlkoppe und Bachschmerle auch Bachneunaugen vorkommen!

Messwerte

Aktuelle Wasserwerte für Nidda und Eichelbach erhalten Sie auf der Seite des HLNUG

Allgemein

Am Freitag, den 7. Februar 2020 findet der 2. Anglerstammtisch des ASV Nidda in der Gasthofbrauerei „Hotel Zur Traube“ in Nidda statt. Los geht es ab 19:00 Uhr. Das Ende ist offen.

Die Einladung richtet sich an alle Mitglieder des ASV Nidda. Natürlich sind auch all diejenigen willkommen, die unsere Mitglieder begleiten.

Der Anglerstammtisch soll die Gemeinschaft im ASV Nidda fördern. Er soll eine Plattform sein, auf der sich interessierte Vereinsmitglieder regelmäßig zusammenfinden, kennenlernen und austauschen können.

Dem Vernehmen nach, ist dies beim 1. Anglerstammtisch im Oktober 2019 gut gelungen.

Allgemein
Unser Hegeziel für den Paddelteich ist ein ausgewogener Bestand an Fried- und Raubfischen. Bei den Raubfischen versuchen wir, durch entsprechende Besatzmaßnahmen, einen gesunden Bestand an Zandern aufzubauen. Im Gegenzug werden seit ein paar Jahren keine Hechte mehr besetzt.

In den letzten Tagen wurden vermehrt untermaßige Hechte im Paddelteich gefangen. Wir bitten Euch als Hegemaßnahme, alle im Paddelteich gefangenen Hechte zu entnehmen. Untermaßige Hechte sind schonend in die Nidda (nur unterhalb des Neugebauer-Wehrs!) umzusetzen.

Die Fangbegrenzungen und Mindestmaße für Hechte bleiben bestehen und werden durch diese Hegemaßnahme nicht außer Kraft gesetzt!


Allgemein

Im Paddelteich wurde eine geringe Menge an Stören besetzt, für die bis auf Widerruf ein Fang- und Entnahmeverbot gilt!

Versehentlich gefangene Fische sind wieder zurückzusetzen. Ist dies nicht möglich, ist der Fisch an den Vorstand zu übergeben.

 

Nach oben